An diesem Wochenende stand die letzte Regatta, vor den Süddeutschen Meisterschaften in Mannheim-Sandhofen 2018, in Esslingen am Neckar am 23 Juni 2018 auf dem Programm.

Da die ersten Rennen am Samstagmorgen bereits um 9.00 Uhr auf dem Programm standen, reisten wir mit unseren 12 jugendlichen Athleten bereits am späteren Freitagnachmittag an. Es war im Verhältnis zu Wiesbaden eine kleinere Veranstaltung, die aber durch die verschiedenen Mehrkampf Disziplinen und Schülerspiele recht anspruchsvoll gestaltet war. Es waren insgesamt 9 große Vereine aus Süddeutschland und der Schweiz, mit etwas mehr als 90 jugendlichen Athleten angereist.

Folgende Programpunkte standen für unsere Jugendliche auf dem Programm: 

Schülerspiele

Schüler C ( AK 7-9 ) / K1 ( Einer ) 1000 Meter, Slalom-Parcours, Geländelauf

Schüler B ( AK 10 – 12 ) / K1 ( Einer ) 1000 Meter, Slalom-Parcours, Geländelauf

Kanu-Mehrkampf

Schüler A ( AK 13 – 14 ) / K1 ( Einer ) 1000 Meter, K1 100 Meter Sprint, Geländelauf, Basketball-Druckwurf und Standweitsprung

Für diese Mehrkampfarten setzte sich die Wertung folgendermaßen zusammen:
Rangliste aus der gewichteten Summe aller Teildisziplinen, Gewichtung des Ranges jeder Teildisziplin wie folgt: 
Paddeldisziplinen 30%, Geländelauf 20%, Basketball-Druckwurf 10% und Standweitsprung 10%

Zu den Mehrkämpfen mussten unsere jugendlichen Athleten AK 13 – 14 noch K 1 Sprint 100 Meter und unsere Schüler B noch im K 2 ( Zweier Kajak ) und K 4 ( 4er Kajak ) jeweils 500 Meter paddeln. Das letzte Rennen war um 16.45 Uhr, danach war die Siegerehrung für die Schülerspiele und den Kanu Mehrkampf.

Unsere Kids konnten sich in allen Kategorien gegen die großen Vereine unter den ersten Plätzen behaupten und bekamen Medaillen und Pokale. Herausragend und Zuschauer Begeisterungsstürme auslösend, war wieder einmal unser Starvierer K 4, mit Marvin Gieringer, Juan Schneider, Aaron Käsinger und Julian Schmiech, die mit großen Abstand, vor den anderen 6 Booten, souverän und stilvoll den 1. Platz auf der 500 Meter Strecke holten. Bei diesem Rennen kam auch erstmalig unser zweiter 4er ( Junior 4er ) mit einem Mixed Team aus Tim Salzmann, Juanita Schneider, Carina Moldovan und Bence Foldesi zum Einsatz, die einen hervorragenden 3. Platz belegten und dafür großen Beifall erhielten.
Ein besonderes Highlight waren auch die 100 Meter Sprints, an denen Leon Kowatzki und Jan Salzmann erfolgreich teilnahmen.

Der WSV Schwörstadt hat mit seinem Jugendteam wieder einmal eindrucksvoll und nachhaltig bewiesen, dass er mit seiner Jugendarbeit auf dem richtigen Weg ist.

Am späten Abend sind wir dann mit der erfolgreichen Truppe wieder gesund am Bootshaus in Schwörstadt angekommen.

Wertung Mehrkampf:

AK 9 m David Foldesi 6. Platz                          
AK 11 m Marvin Gieringer 1. Platz                               
AK 11 m Robin Wehrle 5. Platz                                                                      
AK 11 m Bence Foldesi 6. Platz                       
AK 12 m Aaron Käsinger 2. Platz                               
AK 12 m Julian Schmiech 3. Platz
AK 12 m Juan Schneider 4. Platz                     
AK 11 w Carina Moldovan 1. Platz                              
AK 12 w Juanita Schneider 3. Platz   

Wertung K1 m Schüler A m 100 Meter Sprint

Leon Kowatzki,  Rang 4                                                                                                                  
Jan Salzmann, Rang 6

K 2 m Schüler A 500 Meter

Leon Kowatzki und Jan Salzmann, Rang 4  ( ein sehr gutes Ergebnis für das junge Team )

K 2 m Schüler B 500 Meter

Aaron Käsinger und Julian Schmiech, Rang 1                                                                      
Marvin Gieringer und Juan Schneider, Rang 2                                                                        
Tim Salzmann und Robin Wehrle, Rang 4                                                                                               
David und Bence Foldesi, Rang 5

K 2 w Schüler B 500 Meter

Juanita Schneider und Carina Moldovan, Rang 2

K 4 m Schüler B 500 Meter

Marvin Gieringer, Juan Schneider, Aaron Käsinger und Julian Schmiech, Rang 1

Tim Salzmann, Juanita Schneider, Carina Moldovan und Bence Foldesi, Rang 3